LERA - Locate, Explore, Retrace and Apprehend complex text variants

LERA ist eine interaktive, webbasierte Arbeitsumgebung zur Untersuchung von Gemeinsamkeiten und Unterschieden zwischen mehreren Fassungen eines Textes (Textvergleich und Kollationierung). Die Texte werden dazu von LERA in Passagen unterteilt und synoptisch gegenübergestellt. Unterschiede werden farbig hervorgehoben und in einem gemeinsamen Variantenapparat aufgeschlüsselt, sodass sie leicht lokalisiert werden können. Das Werkzeug bietet mit der Übersichtsleiste CATview, interaktiven Wortwolken und cleverer Suchefunktionalität verschiedene Ansätze zum effizienten Erkunden der Textunterschiede. So werden das Nachvollziehen und schließlich das Verstehen der Intention des Autors bei der Änderung effektiv unterstüzt. LERA wurde für das Kollationieren als Grundlage für die Erstellung historisch-kritischer Ausgaben und Editionen entwickelt. Institut für Informatik
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kernpunkte

Beispieltexte

Histoire des deux Indes

Die Histoire philosophique et politique des établissements et du commerce des Européens dans les deux Indes von Abbé Raynal (1713-1796) ist eines der gesamteuropäisch einflussreichsten Erfolgs- und Skandalbücher des europäischen 18. Jahrhunderts. Ihr Inhalt ist die kritische Geschichte der europäischen Kolonialexpansion in ‚beiden’ Indien, d.h. sowohl im ‚östlichen’ Indien (Asien), als vor allem auch im ‚westlichen’ Indien (Karibik und Lateinamerika). Nach der Erstfassung von 1770, die in Frankreich sofort verboten wurde, erschienen drei weitere umfangreich überarbeitete Fassungen der Histoire (1774, 1780 und postum 1820). Demo

Keter Shem Ṭov

Der hebräische Traktat Keter Shem Ṭov ("Krone des guten Namens"), der im 13. Jahrhundert verfasst wurde, ist einer der wichtigsten Einführungstexte in die esoterischen Lehren der Kabbala und wird von etwa 100 Handschriften bezeugt. Das Beispiel zeigt einen Auszug für fünf Textzeugen. Sie stammen aus einem laufenden Forschungsprojekt (siehe https://kabbalaheditions.org), das mit Hilfe von LERA eine kritische Edition dieses Werkes erarbeitet. Demo

Rumpelstilzchen

Das auf einem Volksmärchen basierende Rumpelstilzchen ist in den Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm (KHM 55) enthalten.
Im Beispiel werden die sieben zwischen 1812 und 1857 erschienenen Fassungen des Märchens in Teilsätze segmentiert und miteinander verglichen. Demo